Stuttgarter Kantorei

Manuela Vieira

Sopran

Die Sopranistin Manuela Vieira, geboren 1987 in Brasilien, studiert nach privater Gesangsausbildung bei Eduardo Alvares (2008–2012) und dem Bachelor Gesang an der Univ. in Rio de Janeiro (2006–2010, bei Veruschka Mainhard) seit 2013 Operngesang (Master) bei Turid Karlsen an der MHS Stuttgart. Meisterkurse bei K. Kelly, M. Shirai, H. Rilling u. a. ergänzen ihre Studien. 2014 war sie u. a. Stipendiatin der Freunde der MHS Stuttgart, der LMN, der Rotary foundation, bereits 2011 der Bachakademie Stgt. (Solistenmeisterkurs). Sie trat bei bekannten Festivals wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival (2014) u. an Bühnen wie dem Theatro Municipal do Rio de Janeiro, dem Stadttheater Heilbronn, im Konzertsaal der MHS und Wilhelma Theater Stgt. auf und arbeitete mit bekannten Dirigenten wie z. B. Chr. Eschenbach, in Werken von J. S. Bach (Kantate 140, Magnificat), Felix Mendelssohn Bartholdy (Sommernachtstraum) u. H. Villa-Lobos (Bachianes Brasilieras No 5). Sie hat sich bereits ein Repertoire von Bach, Bellini (Elvira/I Puritani), Bizet (Micaela/Carmen), Donizetti (Rita), Humperdinck (Gretel/ Hänsel und Gretel), Massenet (Manon), Mozart (Pamina/Die Zauberflöte; Contessa/ Le nozze di Figaro; Fiordiligi/Così fan tutte), Puccini (Lauretta/Gianni Schicchi; Mimi/La Bohème), Rutter (Mass of the children), Verdi (Desdemona/Otello), Weber (Agathe/Der Freischütz) und Zemlinsky (Solistin/Der Zwerg) erarbeitet.

März 2016

Zurück