Stuttgarter Kantorei

Bilanz Stiftsmusikfest

Besonders glücklich ist das Stiftsmusik-Team über die lebendige Festivalatmosphäre, die rund um den Schillerplatz herrschte: Viele Gäste nutzten die Möglichkeit, verschiedene kleine und große Veranstaltungen zu besuchen und länger beim Stiftsmusikfest zu verweilen – auch im eigens dafür eingerichteten Festival-Café Kay zwischen Stiftskirche und Markthalle. »Unser Konzept des Wandelns ist voll aufgegangen, und das trotz der extremen hochsommerlichen Hitze und des wirklich riesigen Kulturangebots in der ganzen Stadt an diesem Wochenende«, freut sich Zerweck. 

Sehr gut besucht waren die drei großen Abendkonzerte in der Stiftskirche mit insgesamt 1600 Besucher*innen. Konzert-Spitzenreiter war Bach:vokal & Tanz am Freitagabend mit knapp 650 Zuhörer*innen. Aber auch die Chornacht International und die Aufführung von Händels Oratorium Israel in Egypt an den folgenden Abenden zogen je knapp 500 Zuhörer*innen an. Bis zur letzten Bank gefüllt war die Stiftskirche beim Festgottesdienst am Sonntagmorgen. Eine erfreulich positive Resonanz fanden auch die kleinen, unkonventionellen Formate, die teils an sonst nicht zugängliche Orte in den historischen Gebäuden am Schillerplatz führten. 

 

Herzlich danken wollen wir noch einmal allen unseren Förderern und Kooperationspartnern, ohne deren Unterstützung unser vokal vergnügtes Stiftsmusikfest in dieser Größe und Qualität nicht möglich gewesen wäre. // Förderer: Baden-Württemberg Stiftung, Lechler Stiftung, Stadt Stuttgart, Berthold Leibinger Stiftung, Wüstenrot Stiftung, Evangelische Landeskirche in Württemberg, LBBW-Stiftung und die Stiftung der wgv Versicherungen. // Kooperationspartner: COLOURS International Dance Festival, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Landesmuseum Württemberg, Haus der Musik, Internationale Hugo-Wolf-Akademie, Kunstmuseum Stuttgart und Institut für Kulturmanagement Ludwigsburg.

Zurück